Tongkat Ali Wirkung, Studien und Bezugsquelle (alle wichtigen Infos)

Übersicht:

Was ist Tongkat Ali?
Wie wirkt Tongkat Ali?
Nebenwirkungen von Tongkat Ali?
Welche Studien gibt es?
Welche Erfahrungsberichte gibt es?
Bezugsquellen, worauf ihr achten solltet.

 

1. Was ist Tongkat Ali?

Es ist ein Strauch der in Indonesien und Malaysia wächst. Da er nicht künstlich angebaut werden kann und nur alte Sträuche eine Wirkung entfalten (einer DER Hauptgründe Warum echtes Tongkat Ali nicht wirkt) können bei hochwertigen Tongkat Ali Extrakten nur wenige Pflanzen verwendet werden. Zudem müssen die Extrakte 50:1, 100:1 oder 200:1 extrahiert werden. So wird auf 50kg Wurzelpulver nur 1 kg 50:1 Extrakt, bei 100:1 100kg und bei 200:1 200kjg, wobei die Wirkung nicht linear zur Extraktstärke ansteigt.

2. Wie wirkt Tongkat Ali?

 1. Steigerung des Sexualhormones LH

Tongkat Ali erhöht einerseits LH welches ein Steuerhormon der Hoden ist. Mehr LH = Mehr Arbeit der Hoden = mehr Testosteron.

2. Erhöhung des freien Testosterons

Desweiteren erhöht es den Anteil des freien ungebundenen Testosterons, da es Aminosäuren welche Testosteron binden und deaktivieren besetzt (SHBG), somit kann das freie Testosteron schlechter gebunden werden, was abseits der Testosteronproduktion zu einer Testosteronsteigerung führt.

3. Hemmung der Aromatase

Aromatase ist ein Enzym welches Testosteron in Östrogene wandelt, nicht nur, dass dadurch weniger Testosteron zur Verfügung steht, es wird noch dazu in den direkten Gegenspieler des Testosteron gewandelt. So kann ein hoher Östrogenspiegel beim Mann zu Mukelschwäche, Impotenz und Verweiblichung, selbst wenn ein hoher Testosteronspiegel vorhanden ist. Tongkat Ali hemmt die Aromatase.

4. Senkung des Cortisolspiegel

Cortisol ist ein Stresshormon, zuviel Cortisol verringert die Wirkung von LH an den Hoden, was zu einer Verringerung der Testosteronproduktion führt. Desweiteren wird durch Cortisol auch Prolaktin ausgeschüttet, Prolaktin hemmt ebenfalls LH und verstärkt somit die Stressbedingte Testosteronreduktion.

3. Nebenwirkungen von Tongkat Ali

Grundsätzlich muss zwischen den NW eines hohen Testosteronspiegels und dem der Substanz unterscheiden werden. Entgegen dem exogen zugeführten Testosteron, reduziert es nicht die LH Produktion sondern steigert diese sogar. Durch die 4 Wirkmechanismen fallen also die klassischen NW einer Steroidkur weg, keine kleineren Hoden, keine verminderte LH Produktion etc pp.

Was bleibt?

Natürlich kann ein Zuviel an Testosteron NW haben, die Aggressivität steigt, die Libido kann unangenehm hoch steigen, bei genetischer Disposition kann man im Hohen Alter Probleme mit der Prostata bekommen, vermehrt Pickeln und Schwitzen kann ebenfalls beobachtet werden.

Darüber hinaus war Tongkat Ali in Studien sehr gut verträglich und scheint kein oder nur ein sehr geringes Potenzial von NW zu haben. Grundsätzlich zeigen die meisten alten Naturheilmittel, welche über Jahrtausende angewandt werden, ein günstigen NW Spektrum im Vergleich zu synthetischen Arzneimitteln wie etwa bei der Testosteronsteigerung: exogenes Testosteron, Tamoxifen, Clomifen.

Dennoch sollte aus mangelnder Evidenz von Tongkat Ali bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneimitteln eine genaue Prüfung und ggf Bluttest folgen. Zudem sollte ebenfalls bei Krankheiten eine sorgfältige Prüfung erfolgen.