Erfahrungsbericht zum mMn besten Taschenmuschi (?) der Welt: sinSplash

Eigentlich sollte diese Seite nur über Tongkat Ali handeln, da ich aber an allen was den Sex verbessert Spaß habe und nun einmal auch einfach ein Mann bin, bin ich auf der Suche nach dem besten was es auf diesem Bereich gibt vor einigen Jahren auf eine sinSplash gestoßen, hierbei handelt es sich laut den laut klingenden, mich etwas skeptisch machenden Aussagen der Hersteller, nicht um ein „Sextox“ eine sogenannte Lust- oder Taschenmuschi, sondern um ein „High End Sex“ Gerät um den Sexgenuss zu Zweit zu ergänzen oder alleine in ein richtiges Sexerlebnis abzutauchen.

Ich muss gestehen ich hatte zu dieser Zeit schon 2 solcher Geräte und war nur mäßig überzeugt von solchen Alternativen, ich hatte aber wohl gemerkt schon etwas teurere Exemplare erworben womit mich der Preis von 99€ damals nicht abschrecken sollte und ich, nachdem ich folgende Berichte im Netzt gefunden hatte:

 

 

 

Dann doch bestellen wollte, leider sind beide Foren nicht mehr online und ich werde die restliche Kommunikation unter meinen Bericht anhängen, damit ihr alles durchlesen könnt. Zudem gab es eine Genussanleitung die aktuell nicht auf der Seite aber hier zu finden ist:

Das alles überzeugte mich es doch einmal zu testen, zuerst ohne Tongkat Ali da ich Tongkat Ali aktuell gar nicht konsumiere, dies liegt aber nicht daran, dass ich nicht davon überzeugt bin, nur ich möchte eine dauerhafte Gewöhnung vermeiden und mir das Mittelchen im Hinterschrank aufbewaren, als letzter Boost wenn es mit den Frauen wieder besser läuft. Erstaunlicherweiße hat sich nämlich nach langer EInnahme von Tongkat Ali mein Testo Spiegel normalisiert, laut einer Studie die ich gerade nicht finde könnte dies allerdings auch daran gelegen haben, dass ich öfter Sex hatte. Sex schützt scheinbar für Impotenz, erhöht die Sensibilität des Penis und macht männlich = mehr Testosteron.

Die primären Eigenschaften warum ich mir die sinSplash gekauft hatte:

– Spaß am Sex, aber nur schwankende Freudschaften zu Frauen. (Also keine fixe Beziehung was auch gut so ist)
– Verbesserung der Erektion, da kann man doch immer was machen. 😀
– Versuch die Sexdauer zu verlängern.

Mein erster Eindruck 

Zuerst war ich erleichtert, die Verpackung ist ganz normal, kein Abdruck einer Frau oder sonstiges was dem Postpoten einen Grinsen ins Auge zaubert. Das Produkt war gut verpackt und einige extras beigelegt, ich fand es gelungen und für einen solchen Preis wirkte es angemessen hochwertig, von der Haptik der Hände merkte ich schon, dass es „ganz etwas anderes“ war, auch die Stabilität war eine andere, man merkte sofort, dass es nicht so statisch ist, die Kanaltextür fühlte sich top an.

Ich muss gestehen, der erste eindruck war auf mich so positiv, dass ich eine psychische Komponente (Erwartungshaltung die ich nun durch den Text und das Produkt hatte) nicht ausschließen kann.

Wie der „Erfinder“ (den gibts wirklich, damals war noch das original Interview verlinkt, ka warum die Seite, nach dem Umbau, nun leer ist, anyway) empfiehlt nehme ich mir Zeit, richte alles schön her, Räume das Zimmer auf, wärme das Toy in einer Wanne mit heißen Wasser, lege Tücher bereit und suche mir ein schönes Bild.

Das Eindringen

Also es fällt mir wesentlich schwerer hierzu etwas zu schreiben wie über das Tongkat Ali, das Problem hierbei ist, dass man dieses Gefühl schwer beschreiben kann, in etwas „echten“ einzudringen, obwohl der Kopf weiß, dass es gar nicht echt sein kann. Ich war erst „verwirrt“ würde es denke ich gut treffen, man erwartet einfach etwas anderes, auch wenn man „realistisch“ erwartet. Nach kurzen Zeit bin ich aber schon voll dabei und merke, wie sie die Gefühlsintensität steigert. Wie beim echten Sex muss ich kurz Pausieren und innehalten um nicht zu ejakulieren.

Das mit einem BILD! ohne Porno und auch ohne Booster, das zweite mal werde ich den sinSplash mit Tongkat Ali und 2 weiteren Potenzboostern testen (dazu mehr dann im Newsletter, was ich da wieder entdeckt habe) und hier erreiche ich, wie beim echten Sex, nochmal eine gewaltige Steigerung.

Ich will es auch nicht zu sehr aufblähen, aber soviel sei gesagt, man kann:

– Durch den Realismus testen wie lange man beim echten Sex rein mechanisch von der Reizung her kann (wenn das Mädchen stöhnend vor die steht ist das nochmal was anderes, da muss deine Phatasie her oder du hilfst dir mir etwas Valium ^^)

– Sex echt gut simulieren, also mit der Hand oder den beiden anderen „guten“ Toys die ich hatte (eines kostete deutlich mehr) ist es nicht zu vergleichen.

– Man kann das Toy gut steuern und so auf ganz feine Gefühle herauskitzeln die dazu führen, dass der Penis allgemein mehr empfindet.

 

Im wesentlichen muss ich sagen die Hersteller haben es in Ihrem Infoletter ganz gut zusammen geschrieben, auch wenn ich die HP anders gestalten würde, so ist das Produkt in meinen Augen kaum verbesserungsfähig. Einziger kleiner Wermutstropfen ist, dass es keine Erweiterungen wie einne Poo oder Torso gibt, das wäre neben einen ganzen Puppe das non plus ultra.

Hier gibt es mehr Informationen:

 

sinSplash Infoletter